Vorsorge und Beratung


Neben der Allgemeinuntersuchung ist auch die Vorsorgeuntersuchung vor einer OP oder im Zuge eines Check-ups beim älteren Tier immer sehr aufschlussreich.

Generell dient die Vorsorgeuntersuchung der Vorbeugung oder frühen Erkennung von Krankheiten oder Gefahren für den Patienten. So kann z.B. eine Blutuntersuchung helfen, das Narkoserisiko für einen Patienten zu ermitteln. Auch viele Krankheiten können über eine Blutuntersuchung festgestellt werden. Deshalb ist es ratsam, auch ohne auffällige Symptome regelmäßig Blutuntersuchungen durchführen zu lassen. So stellt sich so manche verfressene ältere Katze als schilddrüsenkrank (Schilddrüsenüberfunktion) heraus, oder der Hund, der im Sommer wohl nur etwas schlapp ist und deshalb wohl nicht frisst, steuert vielleicht in Wahrheit auf eine Blutarmut zu…Und sollte bei einer Vorsorgeuntersuchung nichts beunruhigendes herauskommen, freuen sich alle um so mehr.

Wir freuen uns, diese wichtige Untersuchung bei uns im Haus durchführen zu können. Dank modernster Blutanalysegeräte können wir in kürzester Zeit Blutbilder, Informationen zu den Blutsalzen (Elektrolyte) und blutchemische Parameter („Organwerte“) erstellen. Selbst bei Routineoperationen wie Kastrationen können bei uns solche „Prä-OP-checks“ durchgeführt werden. Bei Operationen an bereits kranken Tieren, wie z.B. bei Gebärmuttervereiterung, Fremdkörper oder bei Operationen an alten Tieren, wird die vorherige Blutuntersuchung obligatorisch durchgeführt.

 

Auch Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen können der Vorsorge dienen und werden ebenfalls in unserer Praxis mit Hilfe modernster Geräte durchgeführt.



Beratungen sind in vielen Bereichen unerlässlich. Sie bieten auch dem Tierhalter in einem persönlichen Gespräch mit dem Tierarzt die Möglichkeit, Fragen zu stellen, oder auch Ängsten (z.B. vor Narkosen) den Wind aus dem Segel zu nehmen.


Wir beraten Sie gern und ausführlich zu folgenden Themen:

  • Ein neues Tier kommt ins Haus, was muss ich beachten?
  • Welpen (Erste Untersuchungen, erste Schritte zu Hause, Ernährung)
  • EU-Bestimmungen, Verreisen mit dem Tier
  • Reisekrankheiten (wo, was, und wie kann ich mein Tier schützen? Diagnostik im Falle eines Verdachts einer Reisekrankheit)
  • Kastration
  • Haltung, Ernährung, Kastration von kleinen Heimtieren
  • Narkoserisiken, Narkosearten
  • das alte Tier
  • das kranke Tier
  • Chippen: warum? Tut das weh?

Bei manchen Erkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus sind die Besitzer oft noch mehr gefordert, als der Tierarzt. Sollte Ihr Tier an einer betreuungsintensiven Erkrankung leiden, so werden wir Sie optimal beraten und anleiten. Sollte es erforderlich sein bis hin zur individuellen Schulung, damit Sie ohne Angst beispielsweise eine Insulinspritze setzen können.

 

Wir lassen Sie nicht allein!


Vereinbaren Sie einen Termin

Telefonnummer Tierärzte Steglitz

Telefon

Adresse Tierärzte Steglitz

Tierärzte Steglitz

Steglitzer Damm 30

12169 Berlin

Offene Sprechstunde Tierärzte Steglitz

Montag bis Freitag

10:00 - 13:00 Uhr

16:00 - 20:00 Uhr

 

Samstag

10:00 - 16:00 Uhr

Terminsprechstunde Tierärzte Steglitz

Terminsprechstunde

Montag bis Samstag

 

Wir vereinbaren jederzeit gern einen Termin mit Ihnen.



besuchen Sie uns auf Facebook
besuchen Sie uns auf Facebook